1. Physik der kondensierten Materie

Diese Sektion bringt Wissenschaftler zusammen, die Materie in ihrer kondensierten Phase untersuchen. Eine Vielzahl von Experimenten und theoretischen Methoden werden benutzt, um grundlegende und neuartige Eigenschaften zu untersuchen.

Die so gewonnenen Erkenntnisse über den strukturellen Aufbau der Materialien auf atomarer Ebene, über deren Dynamik und deren elektronische, magnetische und mikroskopische Eigenschaften lassen Rückschlüsse auf das makroskopische Verhalten der Materialien zu, wie z.B. der Leitfähigkeit (Supraleitung), der ferroelektrischen (multiferroischen) Polarisation, elastischen, und optischen Eigenschaften. Viele dieser Eigenschaften sind äußerst nützlich in technologischen Anwendungen, die auch im täglichen Leben eine wichtige Rolle spielen.

Die Physik der Kondensierten Materie ist sehr weit gefasst und beinhaltet Gebiete wie z.B. Nano-Materialien, Halbleiter, Supraleiter, Oberflächenphysik, Grenzflächen, Magnetismus, Metalle und Keramiken. Dementsprechend breit gestreut und teilweise hochkomplex sind die verwendeten Untersuchungsmethoden, wie z.B. NMR, Elektronenmikroskopie und Laserspektroskopie, sowie Experimente in Großforschungsanlagen basierend auf Synchrotron-Röntgenstrahlung, Neutronen und Myonen.

 

Vorsitz: Prof. Laura Heyderman, Prof. Patrycja Paruch