SPG Preise

Die SPG verleiht seit 1991 Preise für aussergewöhnlich gute Forschungsarbeiten junger Physikerinnen und Physiker. Mit den Preisen in verschiedenen Kategorien, gestiftet von namhaften Institutionen und Firmen, möchte die SPG ihren Beitrag leisten, das qualitativ hochstehende Forschungsniveau in der Schweiz auch weiterhin sicherzustellen.

 

Ausschreibung der SPG Preise für 2019

Auch im Jahr 2019 sollen wieder SPG Preise, die mit je CHF 5000.- dotiert sind, vergeben werden.

 


  • SPG Preis gestiftet vom Forschungszentrum ABB Schweiz AG für eine hervorragende Forschungsarbeit auf allen Gebieten der Physik
  • SPG Preis gestiftet von der Firma IBM für eine hervorragende Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Kondensierten Materie
  • SPG Preis gestiftet von der Firma Oerlikon Surface Solutions für eine hervorragende Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Angewandten Physik
  • SPG Preis gestiftet vom Eidgenössischen Institut für Metrologie METAS für eine hervorragende Forschungsarbeit mit Bezug zur Metrologie
  • SPG Preis gestiftet von der Firma COMSOL für eine hervorragende Forschungsarbeit auf dem Gebiet der computergestützten Physik

Die SPG möchte mit diesen Preisen junge Physikerinnen und Physiker in der Frühphase ihrer Karriere, auf alle Fälle vor Erreichen einer akademischen Festanstellung oder bevor sie mehr als drei Jahre in einer Start-up Firma oder in der Industrie tätig sind, für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten auszeichnen.

Die eingereichten Arbeiten müssen entweder in der Schweiz oder von SchweizerInnen und Schweizern im Ausland ausgeführt worden sein. Die Beurteilung der Arbeiten erfolgt auf Grund ihrer Bedeutung, Qualität und Originalität.

Der Antrag muss folgende Unterlagen enthalten:
Beschreibung der wissenschaftlichen Arbeit, die prämiert werden soll, inklusive eines wissenschaftlichen Gutachtens. Ein Lebenslauf des Kandidaten, sowie zusätzliche Informationen, die die wissenschaftliche Leistung unterstreichen: Dazu gehören eine Aufstellung der Publikationen in renommierten Zeitschriften und von Einladungen zu Vorträgen, sowie Informationen über eventuell erhaltene Fördermittel, über angemeldete und erteilte Patente, über akademische Preise und Auszeichnungen, etc. Die Relevanz und der Impakt dieser Arbeit in ihrem wissenschaftlichen Gebiet sollen deutlich herausgestrichen werden.

Diese Unterlagen werden elektronisch im "pdf"-Format direkt an das Preiskomitee eingereicht (große Dateien bitte komprimieren (zip)):

awards[at]sps.ch

 

Einsendeschluss: 28. Februar 2019

 

Die Preise werden an der Jahrestagung 2019 in Zürich überreicht.

Das Preisreglement befindet sich hier.

 


Call for nominations for the Charpak-Ritz Prize 2020

The French Physical Society and the Swiss Physical Society have created a joint prize in 2016, the Charpak-Ritz Prize to highlight the tight relationship between the two Societies and to keep the memory alive of Georges Charpak and Walther Ritz who both have profoundly contributed to physics in their respective times.

The prize distinguishes exceptional contributions in physics or in its development to honour, in odd years, a physicist (or a small team of physicists) who has produced significant contribution in France, and, in even years, a physicist (or a small team of physicists) who has produced significant contributions in Switzerland.

We are inviting nominations for the Charpak-Ritz Prize 2020 to honour significant contributions achieved in Switzerland. The nomination file shall comprise the usual items (CV, laudation, list of publications as well as the most important publications, reference letters, …). Self-nominations will not be considered. The dossier shall be sent to the Swiss Physical Society in electronic format as pdf files with the mention "Nomination for the Charpak-Ritz prize 2020".

A short-list of the three best evaluated candidates will be sent to the French Physical Society, who will take the final decision.

 

awards[at]sps.ch

 

Deadline: 31 May 2019

 

The award will be given at the annual meeting of the French Physical Society in 2020.